Das Wetter in Bad Lauterberg

 

Möglichkeit 1:

Das Unternehmen zahlt den Gesundheitsaufenthalt für seinen Mitarbeiter.

Neben dem Imagegewinn und der Gewissheit, einen echten gesundheitlichen Mehrwert für seine Mitarbeiter zu leisten, gibt es weitere Anreize:

  • Nutzen Sie die steuerliche Begünstigung, die Unternehmen laut Einkommenssteuergesetz EStG § 3 Nr.34 und § 52 Abs. 4c  zusteht: Maßnahmen zur Gesundheitsförderung durch den Arbeitgeber für den Arbeitnehmer sind steuer- und sozialversicherungsfrei ( bis 500 € pro Arbeitnehmer im Kalenderjahr).

Die gesundheitsfördernden Maßnahmen müssen den Anforderungen der Paragraphen 20 und 20a des Sozialgesetzbuches SGB V entsprechen. Das ist bei den ganzheitlichen und langfristig angelegten Programmen des Vitaliums Dr. von Plachy der Fall.

  • Wir gewähren Ihnen Preisnachlass ab einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern. Sprechen Sie mit uns: 05524 9650 ( Ansprechpartnerin Frau Schultheis).

 

Möglichkeit 2:

Der Mitarbeiter zahlt seinen Gesundheitsaufenthalt selbst.

Je nach Krankenkasse ( gesetzliche KK) kann er mit einem Zuschuß bis zu € 150,- rechnen! ( "Förderfähige Präventionsreise")


Er muß das aber individuell mit seiner Krankenkasse abklären.