Das Wetter in Bad Lauterberg

 

Allgemeine Vertrags- und Buchungsbedingungen

Sehr geehrter Gast,

die nachfolgenden Buchungsbedingungen regeln die rechtlichen Grundlagen Ihrer Beziehung zum Anbieter, dem Kursanatorium Vitalium Dr. von Plachy. Diese Buchungsbedingungen werden Bestandteil des Vertrages, den Sie bei Buchungsbestätigung mit dem Vitalium Dr. von Plachy, im Folgenden kurz Anbieter genannt, abschließen.

1. Leistungen

Der Anbieter verpflichtet sich, die vom Kunden gebuchten Zimmer bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Der Kunde ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarte bzw. geltende Preise des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für vom Kunden veranlasste Leistungen des Anbieters an Dritte.

Grundlage des Angebots und der Buchung ist die Beschreibung des jeweiligen Pauschalangebots im aktuellen Prospekt.

Feiertage: an gesetzlichen Feiertagen und an Sonntagen finden keine Anwendungen statt. An Samstagen werden bis in den späten Vormittag hinein nur Kneippanwendungen verabreicht, weitere Anwendungen finden nicht statt. 

2. Wesen der Pauschalangebote

Die im Prospekt aufgeführten Pauschalangebote sind Inklusivangebote. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, über Kurmittel und kurärztliche Behandlungen eine nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) aufgeschlüsselte Privatrechnung zu erstellen oder einzelne Leistungsbestandteile herauszurechnen.

Bei einer von der Beihilfe oder gesetzlichen Krankenkasse genehmigten Kur werden Aufenthalts-, Arzt- und Anwendungsrechnung gesondert aufgeführt. Bitte geben Sie die gewünschte Art der Abrechnung bei Anreise bekannt.

Der Mindestaufenthalt im Vitalium Dr. von Plachy beträgt eine Woche, z.B. Sonntag bis Sonntag. 

3. Anmeldung, Vertragsabschluss

Die Buchung, die schriftlich, telefonisch, mündlich, per Telefax oder e-Mail erfolgt, ist ein verbindliches Angebot des Buchenden zum Abschluss eines Vertrages. Der Vertrag kommt mit dem Zugang der schriftlichen bzw e-Mail-Buchungsbestätigung des Anbieters beim Buchenden zustande. Der Buchende haftet auch für die Verpflichtungen von Mitreisenden, für die er ausdrücklich die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen.

Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Bestätigung akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

4. Zahlung, Aufrechnung, Stornierung

Der Anbieter ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung zu verlangen. Diese beträgt 50% der gebuchten Aufenthaltskosten und ist bei Anreise fällig.

Bei kurzfristiger Annullierung (bis 14 Tage vor Anreise) werden wir selbstverständlich versuchen, das Zimmer weiter zu vermieten. Wenn dies nicht gelingt, erlauben wir uns, 70% des Vollpensionspreises zu berechnen. Diese Summe verrechnen wir, wenn Sie zeitnah einen anderen Termin wählen. Ebenfalls behalten wir uns vor, bei vorzeitiger Abreise oder verspäteter Anreise den Aufenthalt zu berechnen.

An- und Abreisetag werden als ein Tag berechnet.

5. Zimmerbereitstellung, Übergabe und Rückgabe

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir zwar Kategorien, aber bestimmte Zimmernummern bzw. Etagen leider nicht garantieren können.

Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 14:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Am Abreisetag bitten wir, die Zimmer bis 10:00 Uhr freizugeben. Aus diesem Grund können am Abreisetag nur frühmorgendliche Kneippanwendungen verabreicht werden, d.h. es findet auch nur eine Kneippanwendung statt.

6. Haftung des Anbieters

Der Anbieter haftet für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Gastes auf Schadenersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Körpers oder der Gesundheit, wenn der Anbieter die Pflichtverletztung zu vertreten hat und sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters beruhen.

Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Anbieters auftreten, wird der Anbieter bei Kenntnis unverzüglich bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Gast ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

Soweit dem Gast ein Stellplatz in den Garagen oder auf einem Parkplatz des Anbieters zur Verfügung gestellt wird, haftet der Anbieter nicht für Schäden, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Der Anbieter übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und - auf Wunsch - gegen Entgelt die Nachsendung derselben.

 

Erfüllungs- und Zahlungsort ist Bad Lauterberg im Harz.